Fandom


Mit Walkabout (vom Kriol wokabat, eng. walk about, de. herumlaufen) bezeichnet man im weiteren Sinne das Umherziehen eines Aborigine auf den australischen Songlines. Im engeren Sinne ist es ein Initiationsritus für dreizehnjährige Aborigines, die den Weg ihrer Songline erstmals gehen. [1]

Auch für die Halbvampirin Lilith Eden ist ihr erster spiritueller Walkabout in der Traumzeit eine Initiation. [2]

Story

Lilith spiritueller erster Walkabout am Nachmittag des 12. Januar 1995 endet für Esben Storm alias Oodgerroo Noonuccal tödlich — zumindest für dessen Körper, denn der Vampir LANDRU hat mit Hilfe des Lebenden Schrumpkopfes von Sean Lancaster, den Aufenthaltsort der Tochter der Hure (O-Ton Vampire) aufgespürt. Doch während Lilith ihren Körper mit Hilfe der Magie des Hauses vor dem Angriff LANDRUS retten kann, kommt für Esben Storms Körper jede Hilfe zu spät, denn dieser verbrennt vermutlich in dem Feuer, dass der Kelchjäger legt. Dennoch existiert der Aborigine immer noch in der Traumzeit. [2]

Diese Seite wurde zuletzt am 8.01.2012 geändert.

Quellen

  1. Seite „Walkabout“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 25. Oktober 2011, 02:40 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Walkabout&oldid=95176194 (Abgerufen: 8. Januar 2012, 11:48 UTC)
  2. 2,0 2,1 VA 005
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.